“Das kannst du nicht”

Habt ihr diesen Satz schon mal gehört? Gestern habe ich einen Kurs besucht und da hat die Kursleiterin genau diese Worte zu der anderen Teilnehmerin gesagt. Damit löst sie in dieser Person genau das Gefühl aus, dass sie es wirklich nicht kann, denn die Dame hatte auch so schon nur ein geringes Selbstwertgefühl.

Früher hätte ich diesen Satz auch geglaubt, aber heute spornt es mich zu Höchstleistungen an. “Geht nicht, gibt’s nicht!” – das ist mein Motto, denn auch wenn man eine bestimmte Technik nicht von Grund auf gelernt hat und keine jahrelange Erfahrung hat, kann man es trotzdem schaffen. Manchmal hat man gerade als Quereinsteiger andere (und bessere) Ideen und einige sind vielleicht einfach ein Naturtalent!

Ich behaupte, man kann mit der richtigen Persönlichkeit sehr viel erreichen und vor allem kann man auf den Menschen eingehen. Das fehlte der Kursleiterin definitiv. Sie ist eher der Typ “schnell, schnell” und arbeitet ihre Aufträge einfach ab. Das ist so gar nicht mein Ding und entspricht auch nicht dem, was ich unter Mode verstehe.

Was ich auch wieder fest gestellt habe: ich bin kein Kurs-Typ! Ja, manchmal geht es nicht anders und es ist auf jeden Fall ein guter Weg, sich Wissen anzueignen… aber ich mag diesen Zeitdruck und das Rumgewusel nicht. Mir fehlt die nötige Konzentration, um wirklich sauber und genau arbeiten zu können. Wenn ich allein bin, Ruhe habe und vielleicht etwas Musik laufen lasse, kommen mir die besten Ideen. Dann ist niemand da, der mich von meiner Vision abbringt, beeinflusst oder mich verunsichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.