Immer nur schwarz?

Wenn ich in meinen Kleiderschrank schaue, dann sehe ich: schwarz, schwarz und nochmal schwarz… dazwischen vereinzelt etwas Farbe. Wem geht es ähnlich? Habt ihr euch schon mal gefragt, warum das so ist? Ich denke, dass sich viele einfach dahinter verstecken. Schwarz fällt nicht auf, man treibt mit der Masse. Laaaangweilig…. klar, schwarz ist auch elegant, klassisch und zeitlos. Und ich werde es auch weiterhin tragen (auch wenn es nicht meinem Typ entspricht).

Aber ich kann euch sagen: es ist ein tolles Gefühl, einfach mal einen neuen Look auszutesten. Ist doch egal, was andere davon denken. Es ist euer Leben. Lasst euch nicht von der Gesellschaft sagen, was “in” ist und was “man” nicht trägt. Wer ist denn dieser “man”? Genau, der Durchschnitt! Wem das reicht, super. Wer sich damit nicht identifizieren kann: raus aus der Komfortzone! Mode ist soviel mehr als Fashion Week und gephotoshopte Size-Zero-Models. Du zeigst damit der Welt, wer du bist, was deine Werte sind und vor allem: was du von dir selber hältst. Nicht umsonst tragen viele Berufsgruppen (Ärzte, Zimmermänner, Bänker…) bestimmte Kleidung. Sie demonstrieren damit ihre Zugehörigkeit und damit werden sie automatisch bewertet, wenn auch nicht immer beabsichtigt.

Ich kann nur sagen, ich werde meinen Kleidungsstil komplett neu definieren, damit ich mehr strahle 😉 Schon als Kind fand ich es toll, etwas Anderes als die Mitschüler zu tragen und etwas verrückt zu sein. Nur ging diese Einstellung irgendwann verloren. Die Schule zwängt einen dann doch irgendwie in eine bestimmte Richtung und man vergisst, wer man eigentlich ist oder was das Leben für einen vorgesehen hat.

Ja.. Mode und Persönlichkeit gehören zusammen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.